Praxistelefon:02841.90811-0

Vereinbaren Sie einen Termin:
FON 02841.90811-0

Zahnheilkunde Heugel - Moers - Team

Warum sind die Zähne bei Kälte besonders empfindlich?

Viele Menschen klagen gerade in der kalten Jahreszeit über plötzlich auftretende, stechende Zahnschmerzen. Betroffen von den Beschwerden ist jeder Vierte in Deutschland. Auslöser dieser Beschwerden sind in der Regel schmerzempfindliche Zähne. Im Winter sind die Zähne vermehrt extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt und reagieren zusätzlich auf die kalte Luft. Eine mögliche Ursache könnte darin liegen, dass der natürliche Schutz der Zähne angegriffen ist und Zahnhälse sichtbar sind, was wiederum auf eine Zahnfleischerkrankung wie Parodontitis schließen lässt. Bei einer Parodontitis bildet sich das Zahnfleisch zurück, sodass die Zahnhälse freiliegen. Es könnte aber auch sein, dass die Zähne mit zu festem Druck geputzt werden. Dabei wird der schützende Zahnschmelz beschädigt. Durch die freiliegenden Nervenenden werden thermische Reize unmittelbar zum Nerv weitergeleitet, was Zahnschmerzen zur Folge hat, die im Winter mehrere Minuten anhalten können.

Hilfe bei schmerzempfindlichen Zähnen

Sollten Sie ebenfalls unter Zahnschmerzen im Winter leiden, vereinbaren Sie unbedingt einen Termin in der Zahnarztpraxis, damit wir uns Ihre Zahnsituation genau ansehen können. Wenn andere Erkrankungen ausgeschlossen sind, können wir mithilfe eines Kaltlufttests prüfen, ob Sie schmerzempfindliche Zähne (Fachbegriff Dentinhypersensibilität) haben und Sie entsprechend behandeln. Je nach Schweregrad können wir Ihnen die geeignete Therapie anbieten. In einem frühen Stadium besteht die Möglichkeit, den Zahnschmelz mit Fluorid zu stärken. Freiliegende Dentinkanälchen können diese mit einer Lasertherapie und mit speziellen fluoridhaltigen Lacken versiegelt werden. Bei schwereren Fällen kann eine Zahnhalsfüllung oder Zahnkrone nötig sein, um die Zahnhälse vor weiteren Belastungen zu schützen.

So bleiben die Zähne gesund

Achten Sie unbedingt auf die richtige Zahnputztechnik und stimmen Sie Ihre Zahnpasta und Ihre Zahnbürste auf Ihre spezifischen Bedürfnisse ab. Verwenden Sie eine Zahncreme, die neben Fluoride auch Strontium- und Kaliumsalze enthält. Diese fördern den Schutz Ihrer Zähne, indem Sie die freiliegenden Dentinkanälchen verschließen. Außerdem sollten Sie eine weiche Zahnbürste benutzen, die den Druck minimiert. Auch der übermäßige Konsum säurehaltiger Lebensmittel kann zur Erosion des Zahnschmelzes führen, sodass Sie eventuell Ihre Ernährung im Blick behalten und umstellen sollten, damit Sie unbeschwert auch die schönen Seiten des Winters genießen können.

Fotonachweis: Adobe Stock # 40481390

Zurück

Dr. Andrea Kothe-Heugel
Zahnheilkunde

Neustraße 6-8
47441 Moers

Fon 02841.90811-0
Fax 02841.90811-22

www.zahnheilkunde-heugel.de

info@zahnheilkunde-heugel.de

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag 8-18 Uhr

Mittwoch: 8-14 Uhr

Donnerstag: 8-19 Uhr

Freitag: 8-13 Uhr

Impressum | Datenschutz | © dentalmedia

Zahnersatz, Implantologie, Prothetik, Dentallabor, Prophylaxe, Zahnästhetik, Parodontologie