Praxistelefon:02841.90811-0

Vereinbaren Sie einen Termin:
FON 02841.90811-0

Implantierter Zahnersatz – Kosten und Behandlungablauf

Ein langlebiges und gut sitzendes Zahnimplantat einzusetzen, erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Patient, Behandler und Zahntechniker. Das gründliche Vorbereiten der Implantation führt zu einem optisch ansprechenden und optimal passenden Zahnersatz, an dem der Patient lange Freude hat. Im Vorfeld einer jeden Implantation steht daher die ausführliche Diagnostik mit anschließendem Beratungsgespräch vor Ort in der Praxis in Moers. Das Einsetzen des Zahnimplantats stimmt der Behandler hierbei individuell auf die Bedürfnisse des Patienten ab. Da je nach Behandlungswunsch durch den implantierten Zahnersatz Kosten in unterschiedlicher Höhe entstehen, erfolgt die weitere Behandlung in enger Absprache mit dem Patienten.

 

Vorbehandeln des Kieferknochens

Von besonderer Bedeutung für die Implantologie ist die Beschaffenheit des Kieferknochens im Bereich des Implantats. Denn er bildet das Fundament für einen stabilen und langlebigen Zahnersatz. Ist zu wenig Knochensubstanz vorhanden, um das Implantat einzusetzen, lässt sich der Knochen dank moderner Verfahren schonend aufbauen. Hierfür kommen je nach Bedarf körpereigenes Knochenmaterial oder Knochenersatz zum Einsatz. Ob ein Knochenaufbau notwendig ist, beurteilt der Zahnmediziner im Laufe der vorbereitenden Behandlung mithilfe von Röntgenaufnahmen und gegebenenfalls anderen geeigneten Diagnoseverfahren.

 

Fertigen des Implantats im hauseigenen Dentallabor

Im Anschluss an Diagnostik und Beratungsgespräch erfolgt das Anfertigen des Implantats im zahntechnischen Labor. Das modern eingerichtete Zahnlabor im Haus ermöglicht eine effektive Zusammenarbeit zwischen Patient, Behandler und Zahntechniker. Auf diese Weise lässt sich der Zahnersatz im Labor den individuellen Bedürfnissen optimal anpassen. Da je nach Art des Zahnersatzes wie beispielsweise einer Zahnbrücke die Kosten unterschiedlich ausfallen, ist das Abstimmen der Arbeiten des Dentallabors mit dem Patienten wichtig.

 

Verschiedene Arten von Zahnersatz

Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Zahnersatz:

  • die Einzelkrone
  • die Prothese oder
  • die Zahnbrücke

 

Einsetzen des Zahnimplantats

Das Einsetzen des Zahnimplantats geschieht in zwei Schritten: Zuerst erfolgt das Einbringen des Implantats in den Kieferknochen. Hierfür erhält der Patient eine lokale Betäubung, die schmerzfreies und entspanntes Behandeln ermöglicht. Nachdem das Zahnfleisch geöffnet und der Kieferknochen freigelegt ist, bereitet der Behandler das zukünftige Implantatbett sorgfältig auf. Er bringt das Implantat nun in den Knochen ein und verschraubt es fest. Eine Kappe verschließt das Implantatgewinde bis zum vollständigen Einheilen unter dem wieder geschlossenen Zahnfleisch. Im zweiten Schritt öffnet der Behandelnde das Zahnfleisch erneut, um das Befestigungselement und die im Dentallabor gefertigte Brücke oder Zahnkrone einzusetzen. Der Zahnersatz sitzt nun fest verankert im Kiefer und ist im Alltag von einem gesunden Zahn kaum zu unterscheiden.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen eines Zahnimplantats und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin für Ihren individuellen Zahnersatz in der Praxis Zahnheilkunde Heugel in Moers!

 

Dr. Andrea Kothe-Heugel
Zahnheilkunde

Neustraße 6-8
47441 Moers

Fon 02841.90811-0
Fax 02841.90811-22

www.zahnheilkunde-heugel.de

info@zahnheilkunde-heugel.de

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 8-18 Uhr

Mittwoch: 8-13 Uhr

Freitag: 8-16 Uhr

Abendsprechzeiten nach Vereinbarung

Impressum | Datenschutz | © dentalmedia

Zahnersatz, Implantologie, Prothetik, Dentallabor, Prophylaxe, Zahnästhetik, Parodontologie