Praxistelefon:02841.90811-0

Vereinbaren Sie einen Termin:
FON 02841.90811-0

Endodontie – Zahnerkrankungen wirkungsvoll heilen

Der Begriff „Endodontie“ stammt aus dem Griechischen und bezeichnet „das sich im Zahn Befindende“. Die Endodontie ist ein Teilbereich der Zahnheilkunde und befasst sich mit der Behandlung von Erkrankungen im Zahninneren. Hierbei kann es sich beispielsweise Wurzelerkrankungen handeln, die sich bei rechtzeitiger Behandlung sehr gut heilen lassen. Wird mit dem Behandlungsbeginn zu lange gewartet, muss unter Umständen mit einem abgestorbenen Zahn gerechnet werden. Ziel der endodontischen Behandlung in unserer Praxis in Moers ist immer die vollständige Heilung einer Wurzelerkrankung. So kann es uns gelingen, den natürlichen Zahn zu erhalten.

Die häufigsten Ursachen von Zahnerkrankungen

Als Endodontie-Spezialisten konnten wir in unserer Praxis in Moers feststellen, dass die meisten Zähne in der Folge eines Kariesbefalls erkranken. Ist der Zahn gebrochen oder der Kariesbefall bereits weit fortgeschritten, wandern Bakterien in das Innere des Zahns und greifen die „Pulpa“ an. Diese wird umgangssprachlich auch als „Nerv“ bezeichnet und beschreibt ein empfindliches Gebilde aus lebendem Gewebe, in dem sich Nerven und Blutgefäße befinden. Leider ist die körperliche Abwehrfähigkeit der Pulpa nur sehr schwach. Stirbt sie ab, bleibt ein Zahn mit toter Wurzel zurück. Eitrige Entzündungen zerstören nun den Kieferknochen im entsprechenden Bereich. Die Endodontie-Behandlung ermöglicht uns heute, ein Entfernen des Zahns zu verhindern. Je früher Sie mit Ihren Beschwerden zu uns kommen und wir mit der Behandlung beginnen, desto größer ist die Chance, dass Ihr Zahn erhalten bleibt.

 

Zahnerhalt durch Endodontie

Je nachdem, wie schwer die Wurzelerkrankung ist, haben wir in unserer Praxis verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Auswahl. Hierzu zählen unter anderem:

- Die Wurzelkanalbehandlung, bei der wir den Zahn behutsam eröffnen, die Pulpa entfernen und die Kanäle mithilfe feiner Instrumente und spezieller Lösungen spülen. Biokompatible Medikamente dienen der Abwehr neuer Bakterien-Ansiedlungen.

- Die Wurzelbehandlung abgestorbener Zähne: Durch das Absterben der Pulpa nisten sich Fäulnisbakterien ein, die einen unangenehmen Mundgeruch verursachen können. Als Endodontie-Spezialisten stehen uns auch bei diesem Krankheitsbild wirkungsvolle Behandlungsmethoden zur Auswahl.

- Führen die beschriebenen Maßnahmen nicht zum Erfolg, wird eine chirurgische Wurzelbehandlung notwendig. Unter örtlicher Betäubung entfernen wir die infizierte Wurzelspitze.

 

Wie hoch sind die Erfolgsaussichten und was gilt es zu beachten?

Die Erfolgschancen einer endodontischen Behandlung werden von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung mit bis zu 95 % angegeben. Je früher Sie sich mit Ihren Beschwerden an uns wenden und je vertrauensvoller die Zusammenarbeit abläuft, desto höher sind die Erfolgsaussichten. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten einer Endodontie-Behandlung und vereinbaren Sie einen Untersuchungstermin bei Zahnheilkunde Heugel in Moers!

 

Dr. Andrea Kothe-Heugel
Zahnheilkunde

Neustraße 6-8
47441 Moers

Fon 02841.90811-0
Fax 02841.90811-22

www.zahnheilkunde-heugel.de

info@zahnheilkunde-heugel.de

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 8-18 Uhr

Mittwoch: 8-13 Uhr

Freitag: 8-16 Uhr

Abendsprechzeiten nach Vereinbarung

Impressum | Datenschutz | © dentalmedia

Zahnersatz, Implantologie, Prothetik, Dentallabor, Prophylaxe, Zahnästhetik, Parodontologie